Über

SAG-DEINE-MEINUNG

In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs.1 des Grundgesetzes gewährleistet. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (…)

Dieser Blog bietet mündigen, engagierten und kritischen Bürgern die Plattform für diese freie Meinungsäußerung.

Alter: 78
 


Werbung




Blog

Umwelt + Klimaschutz


 

 

Ist es schon zu spät oder haben wir Menschen dieser Erde noch eine Chance die Erderwärmung und die Verschmutzung noch zu stoppen. Seit einem Jahrzehnt versuchen Politiker, Verantwortliche von Industrie und Wirtschaft auf dem Erdball diese Katastrophe halbherzig in den Griff zu bekommen. Hier heißt es schlicht und einfach „Nach mir die Sintflut“. Auch die Klimaforscher und Wissenschaftler auf diesem Gebiet haben für diese Veränderungen der rapide ansteigenden Erderwärmung noch keine Lösung gefunden. Ihre Aussagen sind verwirrend und nicht konkret genug. Es ist doch so einfach, Maßnahmen zu ergreifen. Man kennt die Ursachen und stellt sie nicht ab. Den Flugverkehr muss man reduzieren, d. h. die Kurzstecken Stuttgart-München, Nürnberg-Frankfurt, Düsseldorf-Berlin, Bremen – Köln, Dresden-Hamburg usw. müssen gestrichen werden und mit dem ICE bedient werden. Die Autoindustrie hat durch die Filteranlagen schon viel dazu beigetragen, die Umwelt zu schonen. Nur 18 % ist der PKW-Verkehr insgesamt an der Umweltverschmutzung beteiligt. Hier ist dringend notwendig, dass man die Geschwindigkeit auf den Autobahnen heruntersetzt. Die Transporte durch die Lastkraftwagen sollten heruntergefahren werden und mehr und mehr mit den Containern auf die Schiene verlagert werden. Genau so dringend ist die Bewertung von Raketen und Satelitten, die in den Weltraum zu den Weltraumstationen starten.  Dadurch werden die schon vorhandenen Ozonlöcher noch größer und die gefährlichen Sonnenstrahlen können ungehindert in die Atmosphäre der Erde eindringen. Dies alles trägt zur Katastrophe bei ohne dass die Verantwortlichen endlich Gegenmaßnahmen ergreifen. Hirnverbrannt ist die Tatsache dass unsere führenden Politiker in Berlin darüber nachdenken, neue Kohlekraftwerke in Deutschland zu bauen und den Rohstoff billige Kohle aus China einzuführen. Was dies bedeutet ist jedem normal denkenden Bürger bekannt, der C02 Wert den man seit Jahren drastisch verringert hat lebt wieder auf und der C02 Wert steigt in nicht messbaren  Werten an. Das zeigt deutlich dass das Thema Umwelt und Klima von den Verantwortlichen in der untersten Schublade gehandelt wird. Es kann einfach nicht sein, dass unsere Politiker für den Umwelt und Klimaschutz die Bürger zu erhöhten Abgaben zwingen und das Geld wird im Haushalt des Staates für andere Zwecke verwendet. Das beste Beispiel ist die Benzinsteuer, anstatt hier vernünftige Umgehungsstraßen der Zentren zu bauen, werden diese Steuergelder für andere Aufwendungen ausgegeben. Es ist höchste Eisenbahn mehr denn je sich um dieses Thema Umwelt und Klimaschutz zu kümmern, damit auch die nachfolgenden Generationen von Menschen auf dieser Erde ungefährdet weiter leben können.

4.3.07 20:35, kommentieren

Werbung


Wahl der 1. Bürgermeisterin


 

Auf dem Heilbronner Rathaus  sind die demokratischen Grundregeln nicht bekannt  .

Die HST-Nachricht vom 28. Februar 07, dass die erste Bürgermeisterin und Finanzdezernentin Margarete Krug am 1. Juni ihren Dienst antreten wird, schlägt dem Fass den Boden aus. OB Himmelsbach übergeht hier mit dieser Aussage schlicht und einfach den Heilbronner Gemeinderat. Natürlich hat die CDU nach den Regeln das Vorschlagsrecht, da das Kulturdezernat mit Harry Mergel SPD schon vergeben ist. Es ist schon bedenklich, wenn man ohne Abstimmung des Gemeinderates der Stadt das Bärenfell verteilt. Der Gemeinderat mit dem Fachausschuss hat das Recht zum Beispiel weitere in der engeren Wahl fachlich geeignete Bewerber anzuhören und dem Gemeinderat vorzustellen. Erst nach dem offiziellen Wahlgang kann die gewählte Person das Amt antreten. Im Vorfeld war H. Helmut Kraiß 1. Stadtkämmerer von Heilbronn der Auserwählte von der CDU. Wieso er über Nacht als erster Kandidat für das Amt wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen wurde, bleibt ein politisches Geheimnis. Herr Kraiß kennt die Finanzen der Stadt Heilbronn aus dem „FF“. Der gesamte Heilbronner Gemeinderat wäre gut beraten mit der CDU, die beiden Kandidaten Frau Krug und Her Kraiß bei dieser wichtigen Wahl  auf  die Fachkompetenz und Finanzstrategie ihren Aussagen entsprechend zu bewerten und die richtige Wahl zu treffen.  Eine andere Vorgehensweise ist demokratisch nicht zu akzeptieren.

4.3.07 20:34, kommentieren

Fred Steiningers freier Meinungsblog startet heute

So Freunde, jetzt kann´s losgehen.

1 Kommentar 22.2.07 18:48, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung